direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Medilight - Elektronische Lichtpflaster für chronische Wunden

Visualisierung eines „elektronischen Pflasters“ für Diagnostik und Licht-Therapie
Lupe

Der Heilungsprozess insbesondere bei chronischen Wunden kann durch die Bestrahlung mit sichtbarem Licht nachweislich beeinflusst werden. Zwei Wellenlängenbereiche, blau und rot, haben dabei jeweils unterschiedliche Wirkungen. Ziel des Projekts ist es, die Zeit- und Intensitätsabhängigkeiten der Lichtexposition auf den Heilungsvorgang zu verstehen und auf dieser Grundlage ein elektronisches Pflaster (wearable) zu entwickeln. Neben der verbesserten Wundheilung soll das Pflaster durch Integration geeigneter Sensorik auch die Beobachtung und Auswertung des Heilungsfortschritts ermöglichen. Da üblicherweise der Kontakt eines Pflasters mit der Wunde nur wenige Tage bestehen darf wird das Pflaster modular so aufgebaut, dass ein mehrfach verwendbares elektronisches Modul an den Wundverband angeschlossen werden dann, welcher Lichtleiter und Sensor-Strukturen enthält. Das elektronische Modul wird in mehreren Iterationen mit zunehmender Komplexität aufgebaut.

 

This project has received funding from the European Union's Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 644267.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Ansprechpartner

Dr. Dionysios Manessis
+49 (0)30 46403-788

Mittelgeber