direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Stellenausschreibungen

Aktuelle Stellenausschreibungen
Beschreibung
Art
Termin
fachliche*r Ansprechpartner*in
progressiveKI
3432 T02/21
HiWi 40h-80h
01.04.21-31.12.2023
Link zur Ausschreibung

ScherWedge
3432 T02/21
HiWi 40h
01.07.21-30.06.23
Link zur Ausschreibung

ZIM-MisterE
3432 T02/21
HiWi 40h-80h
ab sofort- 28.02.2022
Link zur Ausschreibung

progressiveKI

Aufgaben:

In einem drittmittelfinanzierten Forschungsprojekt wird eine KI-Plattform zur Unterstützung der Entwicklung von sicheren Elektroniksystemen für zukünftige KFZ-Anwendungen mit automatisierten Fahrfunktionen entwickelt. Die TU Berlin hat in diesem Verbundvorhaben mit vielen Partnern u.a. die Aufgabe verschiedene KI-basierte Teilmodule für den Entwurf der elektronischen Komponenten, effiziente Schnittstellen zum Datenaustausch zwischen einer Vielzahl von separaten Tools (Schematic, Layout, Physical Analysis) und einen Software-Demonstrator für das Gesamtsystem bereitzustellen.

Bei den nachfolgenden Aufgaben sollen die HiWi mitwirken

  • Implementierung von Tool-Schnittstellen
  • Untersuchung, Bereitstellung und Training von projektrelevanten KI-Algorithmen
  • Validierung von Modulen des Software-Demonstrators
  • Implementierung von Funktionalitäten der graphischen Benutzeroberfläche des Software-Demonstrators

Anforderungen:

  • Studiengang Mathematik oder Informatik.
  • Erfahrungen in der Entwicklung von Software mit C++ als auch im Bereich Machine Learning sind von Vorteil
  • Vitales Interesse an Programmierung und neuen Herausforderungen
  • Zielorientierte, strukturierte Denkweise und Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Überdurchschnittliche, mindestens jedoch gute Studienleistungen.

ScherWedge

Aufgaben:

In einem drittmittelfinanzierten Forschungsprojekt wird der Schertest als Qualitätsbewertungsverfahren für Drahtbondverbindungen näher untersucht. Durch schadensmechanische Simulationsmodelle sollen die grundlegenden Versagensmechanismen nachgebildet werden und diese mit realen Tests korreliert werden. Folgende Tätigkeiten im Rahmen der experimentellen Validierung sind Bestandteil des Aufgabengebietes:

  • Unterstützung bei der Durchführung von Drahtbondversuchen auf mikroelektronischen Bauteilen
  • Ein- und Ausgangskontrolle von mikroelektronischen Komponenten
  • Analyse von Fehlermechanismen (Anfertigen von Querschliffen, Lichtmikroskopie)
  • Durchführung von Qualitätstests (Schertests, Pulltest und Lichtmikroskopie)
  • Strukturierte Dokumentation von wissenschaftlichen Untersuchungen
  • Recherchen zu verschiedenen Themengebieten

Anforderungen:  Studiengang der Ingenieurwissenschaften. Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten. Grundkenntnisse in den Bereichen Werkstoffwissenschaften, Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik, Informationstechnik, Chemie oder Physik sowie Erfahrungen im Bereich Metallografie erwünscht. Sicherer Umgang mit der MS Office Software. Fähigkeit, sich in neue Themenkomplexe selbstständig einzuarbeiten. Teamfähigkeit und soziale Kompetenz. Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch. Überdurchschnittliche, mindestens jedoch gute Studienleistungen.

ZIM-MisterE

Aufgaben:

In einem drittmittelfinanzierten Forschungsprojekt wird  wird das Packaging auf Wafer-Level-Ebene für eine miniaturisierte Endoskopkamera entwickelt.
Folgende Aufgaben müssen durchgeführt werden:

  • Arbeiten mit komplexen Anlagen im Bereich der Lithografie, Polymercharakterisierung und Dünnfilmtechnik
  • Inspektion von prozessierten Halbleiterwafern z.B. mittels optischer Mikroskopie, Interfometrie, Ellipsometrie, Profilmessungen, Schliffpräparation, o.a. Verfahren.

  • Durchführung von Zuverlässigkeitsuntersuchungen

  • Sorgfältiges Protokollieren der Ergebnisse und Anfertigen von Prozessreports

Anforderungen:

Studiengang Ingenieurwissenschaften, Chemie oder Physik. Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten. Grundkenntnisse in den Bereichen der Mikrosystemtechnik sowie Erfahrungen im Handling mit Wafern sind wünschenswert. Keine Berührungsängste in der Handhabung mit komplexen Maschinen, sowie hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein. Sicherer Umgang mit der MS Office Software. Fähigkeit, sich in neue Themenkomplexe selbstständig einzuarbeiten. Teamfähigkeit und soziale Kompetenz. Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch. Überdurchschnittliche, mindestens jedoch gute Studienleistungen.

Frauenförderung

Die TUB strebt eine Erhöhung ihres Frauenanteils an und fordert daher Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen bevorzugt eingestellt (dies gilt für Bereiche, jeweils bezogen auf Besoldungs-, Vergütungs- oder Lohngruppen, in denen mehr Männer als Frauen beschäftigt sind).
Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen an:

personal@tmp.tu-berlin.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe